Solidarität.Grenzenlos

Lasst uns NETZE spannen: Wie die Verbindung der Pfaffenhofener mit Ihrem Herkunftsort die Welt umspannt – eine Geschichte der Vielfalt!

Rassismus ist eine Ideologie die Menschen mit anderer Hautfarbe, Religion, Kultur, Namen oder Herkunft ausgrenzt. Von Rassismus betroffene Mitbürger*innen werden dann nicht mehr als Teil des “Wir” gesehen, sie werden aktiv ausgegrenzt, beleidigt und psychisch unter Druck gesetzt oder es wird Gewalt gegen sie ausgeübt.

Wir leben in einer Welt in der man alleine immer weniger erreichen kann. Nur zusammen können wir die lokalen und globalen Herausforderungen lösen. Rassismus zerstört die dafür dringend nötige Solidarität. Rassismus untergräbt den gesellschaftlichen Zusammenhalt, den wir brauchen um den Klimawandel zu stoppen, uns den Problemen einer älter werdenden Gesellschaft zu stellen oder für mehr soziale Gerechtigkeit einzutreten. Auch wenn es mancher Rassist nicht glauben will, egal woher Menschen kommen, nur zusammen können wir an einer besseren Zukunft für die kommenden Generationen arbeiten. Unsere Lebensrealität ist schon jetzt von einer Vielfalt verschiedener Nationen, Kulturen und Sprachen gekennzeichnet. Lasst uns die damit verbundenen Möglichkeiten und Chancen gemeinsam nutzen – für ein gutes Miteinander!

Pfaffenhofen ist bunt = 100 Nationen und mehr

Wir spannen ein Netz um die Welt

Ein gutes Miteinander auf der ganzen Welt, in Deutschland, in Bayern und in Pfaffenhofen. Woher kommen Sie den die Pfaffenhofener in Stadt und Landkreis?

Wir spannen ein Netz um die Welt. Schreibt uns woher Du kommst. Egal ob Ihr von Leipzig nach Pfaffenhofen gekommen seid, von Hamburg nach Reichertshausen, von Tokio nach Manching, oder von Syrien nach Wolnzach oder von Rumänien nach Gerolsbach. Wir spannen das Netz auf einer Karte und zeigen wie vielfältig die Bürger*innen der Stadt und des Landkreises sind.

Schick uns woher Du bis und woher Du kommst über dieses Formular:

    Das Netz – Die Karte

    Die interaktive Karte wird regelmäßig aktualisiert. Klicke oder tippe auf die Karte. Ab 15.03.2021 ist sie zu sehen.

    Wir spannen ein netz um die Welt.